Angebote zu "Schneider" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Schneider Unterm Galgenberg - Ein Hildesheim-Kr...
12,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.10.2015, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Ein Hildesheim-Krimi, Sutton Krimi, Autor: Schneider, Bernward, Verlag: Sutton Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Produktform: Kartoniert, Umfang: 208 S., Seiten: 208, Format: 1.6 x 19.5 x 12.5 cm, Gewicht: 222 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Leistungsdruck und Leistungsangst im deutschen ...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Universität Hildesheim (Stiftung) (Pädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Ausarbeitung möchte ich mich vertiefend mit der im Seminar behandelten Thematik "Leistungsdruck und Leistungsangst" befassen.Hierfür werde ich zum einen die Selektivität des deutschen Schulsystems sowie ihren Einfluss auf das Lernverhalten der Schüler/-innen erläutern, zum anderen aber auch die Problemlagen an Schulen, welche zu Lernstress und im Extremfall sogar zu Schulangst führen können. Auch die Ursachen für die Angst vor Wissensaneignung sowie die potentiellen Lernblockaden in Form von Erfolg und Misserfolg möchte ich im Folgenden thematisieren.Aufgrund der Kürze dieser Ausarbeitung werde ich die meisten Aspekte jedoch eher als mögliche Gedankengänge eröffnen statt sie detailliert ausführen zu können.Ich beschäftige mich mit dieser Thematik, da ich in meinen Praktika immer wieder den Eindruck hatte, dass der Leistungsdruck auf Schüler/-innen zunimmt und früher beginnt,als es noch zu meiner Schulzeit der Fall war. Innerhalb des Seminars befassten wir uns dann kurz mit einer Befragung des DJI-Kinderpanel von Schneider aus dem Jahre 2005.Laut dieser Befragung äußerten 44 Prozent der 8- bis 9-jährigen, dass sie bereits Angst davor hätten, im Unterricht Fehler zu machen. Da ich diesen Trend als aussagekräftigund fast schon alarmierend empfunden habe, nahm ich mir vor, mich im Rahmen dieser Ausarbeitung näher mit den möglichen Gründen für diese Entwicklung zu befassen.

Anbieter: buecher
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Leistungsdruck und Leistungsangst im deutschen ...
6,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Universität Hildesheim (Stiftung) (Pädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Ausarbeitung möchte ich mich vertiefend mit der im Seminar behandelten Thematik "Leistungsdruck und Leistungsangst" befassen.Hierfür werde ich zum einen die Selektivität des deutschen Schulsystems sowie ihren Einfluss auf das Lernverhalten der Schüler/-innen erläutern, zum anderen aber auch die Problemlagen an Schulen, welche zu Lernstress und im Extremfall sogar zu Schulangst führen können. Auch die Ursachen für die Angst vor Wissensaneignung sowie die potentiellen Lernblockaden in Form von Erfolg und Misserfolg möchte ich im Folgenden thematisieren.Aufgrund der Kürze dieser Ausarbeitung werde ich die meisten Aspekte jedoch eher als mögliche Gedankengänge eröffnen statt sie detailliert ausführen zu können.Ich beschäftige mich mit dieser Thematik, da ich in meinen Praktika immer wieder den Eindruck hatte, dass der Leistungsdruck auf Schüler/-innen zunimmt und früher beginnt,als es noch zu meiner Schulzeit der Fall war. Innerhalb des Seminars befassten wir uns dann kurz mit einer Befragung des DJI-Kinderpanel von Schneider aus dem Jahre 2005.Laut dieser Befragung äußerten 44 Prozent der 8- bis 9-jährigen, dass sie bereits Angst davor hätten, im Unterricht Fehler zu machen. Da ich diesen Trend als aussagekräftigund fast schon alarmierend empfunden habe, nahm ich mir vor, mich im Rahmen dieser Ausarbeitung näher mit den möglichen Gründen für diese Entwicklung zu befassen.

Anbieter: buecher
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
André Schneider
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

André Marc Schneider ( 10. März 1978 in Hildesheim) ist ein deutscher Schauspieler und Filmemacher. André Schneider wuchs in Hildesheim und in Christchurch in England auf. In London besuchte er die Schule und erhielt Tanzunterricht. Ab 1990 spielte er Theaterrollen in Hildesheim und ab 1992 erste Rollen in Kurzfilmen, darunter An American in Hildesheim (1994) und Tagtraum (1995), für den er auch das Drehbuch schrieb. 1997 trat er in Hannover mit dem Soloprogramm Holocaust: André Schneider liest Paul Celan und in mehreren Städten mit dem Chansonprogramm Sleepless Cities auf, das auch als auf 100 Exemplare limitierte CD erschien. 1998 legte er das Abitur ab und studierte ab 1999 Indische Kunstgeschichte, Indische Philologie und Neuere Geschichte an der Freien Universität Berlin. Zudem nahm er Schauspielunterricht. 2003 gründete er das Produktionsunternehmen Vivàsvan Pictures , die unter anderem Deed Poll, Half Past Ten und Alex und der Löwe produzierte.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Forschungsfeld Kulturpolitik - eine Kartierung ...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwanzig Jahre lang hat Wolfgang Schneider als ordentlicher Professor für Kulturpolitik und als Direktor die Geschicke des Instituts für Kulturpolitik der Universität Hildesheim gelenkt. Im Zentrum stand dabei von Anfang an, Theorie und Praxis miteinander zu denken und zu gestalten. Zahlreiche Forschungsprojekte wurden im Laufe der Zeit von ihm initiiert und betreut - immer auf der Suche nach den Anknüpfungspunkten und der Rückbindung der wissenschaftlichen Erkenntnisse an Kulturpolitik und die Künste.Dieses Buch versammelt Beiträge von akademischen Weggefährt innen, insbesondere von ehemaligen und aktuellen Doktorand innen, und will damit eine Kartierung der Themenfelder und Perspektiven einer Hildesheimer Kulturpolitikwissenschaft vornehmen. Es versteht sich in diesem Sinne als Teil von Grundlagenforschung zur Kulturpolitik aus diversen Perspektiven eines kleinen Faches und als Impuls dieses Forschungsfeld weiterzudenken.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Schneider, W: Bernward von Hildesheim
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Bernward von Hildesheim war einer der grossen Intellektuellen des frühen Hochmittelalters. Als Bischof von Hildesheim wirkte er, als grosszügiger Stifter des Klosters St Michael, aber auch als kaiserlicher Verwaltungsfachmann und Prinzenerzieher, Künstler und Bauherr, als Politiker und umsichtiger Landesherr. Er kümmerte sich um den Landausbau, die Stadtentwicklung Hildesheims und die Landesverteidigung ebenso wie um die Pflege des religiösen und kulturellen Lebens, die Entwicklung des Kunstgewerbes, der Buchmalerei und der Bronzearbeit. Bei all dem zeigt sich Bernward als ein Vertreter der Ottonischen Renaissance; die berühmten, auf ihn zurückgehenden Bronzewerke, die Tür des Domes und die Siegessäule Christi, aber auch die Klosterkirche St. Michael spiegeln unmittelbar die wache Aufnahme der antiken Monumente, die der Bischof bei seinem Aufenthalt in Rom sah, sie zeigen aber auch, wie selbständig Bernward diese Eindrücke verarbeitete. Im selben Sinne geben ihn die Texte, die ihm zugeordnet werden können, als einen von der neuplatonischen Gedankenwelt geprägten Theologen zu erkennen, was zuletzt auch in der Gestaltung seiner Grabanlage Ausdruck fand.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Leistungsdruck und Leistungsangst im deutschen ...
9,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Essay aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Universität Hildesheim (Stiftung) (Pädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Ausarbeitung möchte ich mich vertiefend mit der im Seminar behandelten Thematik 'Leistungsdruck und Leistungsangst' befassen. Hierfür werde ich zum einen die Selektivität des deutschen Schulsystems sowie ihren Einfluss auf das Lernverhalten der Schüler/-innen erläutern, zum anderen aber auch die Problemlagen an Schulen, welche zu Lernstress und im Extremfall sogar zu Schulangst führen können. Auch die Ursachen für die Angst vor Wissensaneignung sowie die potentiellen Lernblockaden in Form von Erfolg und Misserfolg möchte ich im Folgenden thematisieren. Aufgrund der Kürze dieser Ausarbeitung werde ich die meisten Aspekte jedoch eher als mögliche Gedankengänge eröffnen statt sie detailliert ausführen zu können. Ich beschäftige mich mit dieser Thematik, da ich in meinen Praktika immer wieder den Eindruck hatte, dass der Leistungsdruck auf Schüler/-innen zunimmt und früher beginnt, als es noch zu meiner Schulzeit der Fall war. Innerhalb des Seminars befassten wir uns dann kurz mit einer Befragung des DJI-Kinderpanel von Schneider aus dem Jahre 2005. Laut dieser Befragung äusserten 44 Prozent der 8- bis 9-jährigen, dass sie bereits Angst davor hätten, im Unterricht Fehler zu machen. Da ich diesen Trend als aussagekräftig und fast schon alarmierend empfunden habe, nahm ich mir vor, mich im Rahmen dieser Ausarbeitung näher mit den möglichen Gründen für diese Entwicklung zu befassen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Brahms-Studien Band 18
38,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die BRAHMS-STUDIEN werden seit 1974 von der Johannes-Brahms-Gesellschaft Hamburg herausgegeben – zuletzt im Verlag Schneider, Tutzing, seit 2018 im Georg Olms Verlag, Hildesheim; Erscheinungszeitraum alle 2 bis 3 Jahre. Die Schriftenreihe dient der Brahms-Forschung mit Beiträgen zu Werk und Vita des Komponisten und seines zeitgenössischen Umfelds. Die Publikation wendet sich durch die Variabilität ihres Inhalts gleichermassen an den Musikwissenschaftler und ausübenden Interpreten wie an den wissbegierigen Musikliebhaber. INHALT Roger Norrington mit Michael Musgrave: Brahms dirigieren Johannes Boris Borowski: Brahms der Fremde. Doppeldeutigkeit als kompositorisches Prinzip, exemplarisch dargestellt am Liedschaffen Anne do Paço: Echos der Romantik. Werke von Brahms in Balletten von Martin Schläpfer und Mats Ek Tobias Niederschlag: „eine ernstliche und grosse Freude“. Franz Wüllner und die Anfänge der Dresdner Brahms-Pflege Michael Schwalb: Hinter den Gedankenstrichen. Inspiration und Dauerhaftigkeit bei Johannes Brahms Lea Simon, Marika Henschel:Ö „... dass ich Sie leidenschaftlich gern als Zuhörer gehabt hätte“ Der Briefwechsel zwischen Johannes Brahms und Louis Ehlert Michael Struck: Von Brahms, an Brahms und um Brahms herum. Unbekannte Schreiben von Johannes Brahms, Fritz Simrock sowie Joseph Joachim und ihre ‚Geschichten‘ Renate Moering: Die Schubert-Lieder Memnon und Geheimes in der Orchesterfassung von Brahms. Verschollene Handschriften Marvin J. Rehr: Les bohémiennes – Vokalbearbeitung zweier Ungarischer Tänze von Pauline Viardot Gudrun Jalass: „Nur durch das Morgenthor des Schönen“. Betrachtungen über die Nänie op. 82 von Johannes Brahms Uroš Lajovic: Fortschritt durch Rückschau. Temporelationen in Johannes Brahms’ „Haydn-Variationen“ Kostadin Delinikolov: Carl Louis Bargheer – Violinist, Hofkapellmeister und Komponist Zu Bargheers Liedernachlass in der Lippischen Landesbibliothek Enzo Maass:Adolph Behrens, Unicum. Gönner Brahms’, Freund Joachims, Schüler Bargiels Beatrix Borchard:Über Resonanz und Widerspruch – eine Relektüre Wolfgang Sandberger: Neues aus dem Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck Johannes Behr, Katrin Eich, Jakob Hauschildt, Michael Struck: Neues aus der Kieler Forschungsstelle der Neuen Brahms-Ausgabe

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot