Angebote zu "Königreich" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Historische Landkarte: Königreich HANNOVER, 186...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Reprint, Aussenformat (Breite x Höhe) 84 x 59 cm - Darstellungsgrösse (Breite x Höhe) 67 x 57 cm. Grenz-und flächenkolorierte Karte. [Lieferung in einer sehr stabilen Pappversandhülse - bis 72 cm lang - 250 g] Zeigt das Königreich Hannover, das Grossherzogtum Oldenburg sowie das Herzogtum Braunschweig. Unterhalb des Titels Meilenzeiger sowie Legende der Zeichen und Einteilung Grafschaften, Fürstentümer und Herzogtümer, darüber Insetkarte des Fürstentums Birkenfeld, rechts oben Insetkarte von Holstein. Unterhalb der Darstellung der Vermerk: 'Gezeichnet v. H. Kiepert u. C. Ohmann. Revidiert v.C. Gräf 1865.' In der Mitte die Angabe: 'Weimar: Geographisches Institut.' Rechts: 'Gestochen v.C. Kratz III.' Gradnetz. The map shows the kingdom Hannover, the grand duchy Oldenburg as well as the duchy Braunschweig. Below the title benchmarks as well as legend of the signs and devision shires, princedoms and duchies. Above insetmap of the princedom Birkenfeld. At the right top insetmap. of Holstein. Graticule. Light brown stains at the lower margin. Slight centerfold seperation professional repaired. Hannover, Braunschweig, Oldenburg und die Hansestädte Vorhandene Markierungen: Marktflecken, Dörfer, Klöster, Schlösser, Eisenbahnen im Bau, Eisenbahnen und Stationen, Chauseen, Dämme, Landstrassen, Sitz der Landrostei, Sitz der Ämter Königreich Hannover Landdrostei Hannover Fürstenthum Calenberg Grafschaft Hoya Grafschaft Diepholz Landdrostei Hildesheim Fürstenthum Hildesheim Fürstenthum Göttingen Fürstenthum Grubenhagen Grafschaft Hohenstein Landdrostei Lüneburg Fürstenthum Lüneburg Landdrostei Stade Herzogthum Bremen mit dem LandeHadeln Herzogthum Verden Landdrostei Osnabrück Herzogthum Aremberg-Meppen Nieder-Grafschaft Lingen Grafschaft Bentheim Landdrostei Aurich Fürstenthum Ostfriesland und Harlinger Land Berghauptmanschaft Clausthal Grossherzogthum Oldenburg (Parzelle bezeichnet Hi) Obergerichts-Sitz. Amtssitz. Herzogthum Braunschweig (Parzelle bezeichnet Gö) Kreisdirections-Sitz. Amtssitz. Fürstenthum Lippe Detmold (Parzelle bezeichnet Ho) Fürstenthum Schauenburg Lippe (Parzelle bezeichnet Gr.) Freie Hansestädte H. Hamburg L. Lübeck C. H.n.L. Hamburg und Lübeck gemeinschaftliches Gebiet Pr. Preussische M. Mecklenburgische Enclaven

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
General-Charte von Napoleons Königreich Westpha...
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Aussenformat (Breite x Höhe) 57,5 cm x 49 cm - Darstellungsgrösse (Breite x Höhe) 55,5 x 47,5 cm. Grenz-und flächenkolorierte Karte, Reprint Napoleons Königreich Westphalen 1809. Da das Königreich Westphalen nach der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 bereits wieder zusammenbrach, existieren nur wenige selbständige Landkarten von diesem Staat. „General - Charte von dem Königreich Westphalen ...“, 1809. Auf dem Höhepunkt seiner Macht und zur Absicherung seiner politischen Interessen schuf Napoleon Bonaparte im Jahr 1807 aus bisher preussischen, hannoverschen, braunschweigischen und hessischen Gebieten das Königreich Westphalen. Dieser Staat war völlig nach dem Modell Frankreichs organisiert und sollte den mit Frankreich verbündeten und im Rheinbund zusammengeschlossenen deutschen Staaten als Vorbild für grundlegende Reformen dienen. Die von Friedrich Wilhelm Streit im Jahr 1807 geschaffene und 1809 berichtigte Übersichtskarte veranschaulicht die Einteilung dieses Königreichs in acht Departements und 27 Bezirke. Auch die Poststrassen und -stationen sind dargestellt. In einem kleinen Kasten am unteren Kartenrand wird über die Bevölkerungszahl jedes einzelnen Bezirks mit dem Stand von 1807 informiert. Der Reprint gibt die seltene Karte F. W. Streits aus dem Jahr 1809 wieder. Bearbeiter/Verleger: Friedrich Wilhelm Streit/Geograph. Institut Weimar Masse: 54 x 49 cm Die historisch wertvolle und vor allem seltene Karte des Königreiches Westphalen mit seinen Departements der Elbe (mit den Bezirken Magdeburg, Neuhaldesleben, Stendal und Salzwedel); Departements der Fulda (mit den Bezirken Kassel, Höxter und Padaborn); dem Departements des Harzes (mit den Bezirken Heiligenstadt, Duderstadt, Nordhausen und Osterode); Departements der Leine (mit den Bezirken Göttingen und Eimbeck); Departements der Oker (mit den Bezirken Braunschweig, Helmstedt, Hildesheim und Goslar); Departements der Saale (mit den Bezirken Halberstadt, Blankenburg und Halle); Departements der Werra (mit den Bezirken Marburg, Hersfeld und Eschwege); Departements der Weser (mit den Bezirken Osnabrück, Minden, Bielefeld und Rinteln)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
General-Charte von Napoleons Königreich Westpha...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Außenformat (Breite x Höhe) 57,5 cm x 49 cm - Darstellungsgröße (Breite x Höhe) 55,5 x 47,5 cm. Grenz-und flächenkolorierte Karte, Reprint Napoleons Königreich Westphalen 1809. Da das Königreich Westphalen nach der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 bereits wieder zusammenbrach, existieren nur wenige selbständige Landkarten von diesem Staat. „General - Charte von dem Königreich Westphalen ...“, 1809. Auf dem Höhepunkt seiner Macht und zur Absicherung seiner politischen Interessen schuf Napoleon Bonaparte im Jahr 1807 aus bisher preußischen, hannoverschen, braunschweigischen und hessischen Gebieten das Königreich Westphalen. Dieser Staat war völlig nach dem Modell Frankreichs organisiert und sollte den mit Frankreich verbündeten und im Rheinbund zusammengeschlossenen deutschen Staaten als Vorbild für grundlegende Reformen dienen. Die von Friedrich Wilhelm Streit im Jahr 1807 geschaffene und 1809 berichtigte Übersichtskarte veranschaulicht die Einteilung dieses Königreichs in acht Departements und 27 Bezirke. Auch die Poststraßen und -stationen sind dargestellt. In einem kleinen Kasten am unteren Kartenrand wird über die Bevölkerungszahl jedes einzelnen Bezirks mit dem Stand von 1807 informiert. Der Reprint gibt die seltene Karte F. W. Streits aus dem Jahr 1809 wieder. Bearbeiter/Verleger: Friedrich Wilhelm Streit/Geograph. Institut Weimar Maße: 54 x 49 cm Die historisch wertvolle und vor allem seltene Karte des Königreiches Westphalen mit seinen Departements der Elbe (mit den Bezirken Magdeburg, Neuhaldesleben, Stendal und Salzwedel); Departements der Fulda (mit den Bezirken Kassel, Höxter und Padaborn); dem Departements des Harzes (mit den Bezirken Heiligenstadt, Duderstadt, Nordhausen und Osterode); Departements der Leine (mit den Bezirken Göttingen und Eimbeck); Departements der Oker (mit den Bezirken Braunschweig, Helmstedt, Hildesheim und Goslar); Departements der Saale (mit den Bezirken Halberstadt, Blankenburg und Halle); Departements der Werra (mit den Bezirken Marburg, Hersfeld und Eschwege); Departements der Weser (mit den Bezirken Osnabrück, Minden, Bielefeld und Rinteln)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Historische Landkarte: Königreich HANNOVER, 186...
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Reprint, Außenformat (Breite x Höhe) 84 x 59 cm - Darstellungsgröße (Breite x Höhe) 67 x 57 cm. Grenz-und flächenkolorierte Karte. [Lieferung in einer sehr stabilen Pappversandhülse - bis 72 cm lang - 250 g] Zeigt das Königreich Hannover, das Großherzogtum Oldenburg sowie das Herzogtum Braunschweig. Unterhalb des Titels Meilenzeiger sowie Legende der Zeichen und Einteilung Grafschaften, Fürstentümer und Herzogtümer, darüber Insetkarte des Fürstentums Birkenfeld, rechts oben Insetkarte von Holstein. Unterhalb der Darstellung der Vermerk: 'Gezeichnet v. H. Kiepert u. C. Ohmann. Revidiert v.C. Gräf 1865.' In der Mitte die Angabe: 'Weimar: Geographisches Institut.' Rechts: 'Gestochen v.C. Kratz III.' Gradnetz. The map shows the kingdom Hannover, the grand duchy Oldenburg as well as the duchy Braunschweig. Below the title benchmarks as well as legend of the signs and devision shires, princedoms and duchies. Above insetmap of the princedom Birkenfeld. At the right top insetmap. of Holstein. Graticule. Light brown stains at the lower margin. Slight centerfold seperation professional repaired. Hannover, Braunschweig, Oldenburg und die Hansestädte Vorhandene Markierungen: Marktflecken, Dörfer, Klöster, Schlösser, Eisenbahnen im Bau, Eisenbahnen und Stationen, Chauseen, Dämme, Landstraßen, Sitz der Landrostei, Sitz der Ämter Königreich Hannover Landdrostei Hannover Fürstenthum Calenberg Grafschaft Hoya Grafschaft Diepholz Landdrostei Hildesheim Fürstenthum Hildesheim Fürstenthum Göttingen Fürstenthum Grubenhagen Grafschaft Hohenstein Landdrostei Lüneburg Fürstenthum Lüneburg Landdrostei Stade Herzogthum Bremen mit dem LandeHadeln Herzogthum Verden Landdrostei Osnabrück Herzogthum Aremberg-Meppen Nieder-Grafschaft Lingen Grafschaft Bentheim Landdrostei Aurich Fürstenthum Ostfriesland und Harlinger Land Berghauptmanschaft Clausthal Grossherzogthum Oldenburg (Parzelle bezeichnet Hi) Obergerichts-Sitz. Amtssitz. Herzogthum Braunschweig (Parzelle bezeichnet Gö) Kreisdirections-Sitz. Amtssitz. Fürstenthum Lippe Detmold (Parzelle bezeichnet Ho) Fürstenthum Schauenburg Lippe (Parzelle bezeichnet Gr.) Freie Hansestädte H. Hamburg L. Lübeck C. H.n.L. Hamburg und Lübeck gemeinschaftliches Gebiet Pr. Preussische M. Mecklenburgische Enclaven

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot